Header moderne Echolote leihen

Echolotvergleich

 Echolot Raymarine Dragonfly 6Echolot Raymarine Dragonfly 7 ProEcholot Garmin STRIKER 7dvEcholot Humminbird Helix 7 SI GPS
 RaymarineRaymarineGarminHumminbird
 
Raymarine
Dragonfly 6
Raymarine
Dragonfly 7 Pro mit Wlan
Garmin
Striker 7dv
Humminbird
Helix 7 SI GPS
Displaygröße  5,7 Zoll  7 Zoll  7 Zoll 7 Zoll
Navigation mit GPS Ja Ja Ja Ja
Wegepunkte setzen und ansteuern Ja Ja Ja Ja
CHIRP DownVision / DownImaging Ja Ja Ja Ja
CHIRP SideVersion Nein Nein Nein Ja
     
Detailinformationen
Tiefenreichweite Salzwasser 275 m (Sonar) 275 m (Sonar) 335 m (Sonar) 450 m (Sonar)
750 m (mit XD-Geber)
Bildschirmauflösung 640x480 800x480 800x480 800x480
Geberfrequenz

50-200kHz (Sonar)

200-350 kHz (DownVision)

50-200kHz (Sonar)

200-350 kHz (DownVision)

50-200 kHz (Sonar)

260-800 (DownVü)

83-355 kHz
Maximale Übertragungsleistung 4.000 Watt 4.000 Watt 4.000 Watt 4.000 Watt
WLAN Nein Ja Nein Nein
Eignung
  • Süßwasser und Norwegen
  • Echoloteinsteiger
  • Süßwasser und Norwegen
  • Echoloteinsteiger
  • Splitscreennutzung
  • WLAN-Nutzung um Sonarbild auf dem Handy oder Tablet zu laden
  • Süßwasser und Norwegen
  • Echoloteinsteiger
  • Splitscreennutzung
  • Tiefseefischer (speziell auf Leng und Rotbarsch)
  • Vereint alle Vorteile in einem Gerät
  • Ein wenig Echolotkenntnis ist von Vorteil
  • SideImaging ist v.a. bei bis 50m unschlagbar (z.B. Hechtangeln auf schwedischen Seen oder deutschen Boddengewässern)
Noch mehr Infos Raymarine Raymarine Sonarwars Humminbird
         

 

Wir geben dir gern eine Empfehlung, welches Gerät für deinen Zweck am besten geeignet ist. Gern kannst du dazu das Verfügbarkeitsformular nutzen.

Jedes der dargestellten Echolote verfügt über die aktuelle Sonartechnologie. Rein objektive technische Vergleiche der Geräte sind oft schwierig, da viele Hersteller eigene Kennzahlen veröffentlichen. Lasst euch auch nicht von den unterschiedlichen eigetragenen Trademarks wie DownVision, DownVü oder DowmImaging irritieren. Alle drei beschreiben das gleiche Feature und unterscheiden sich - wenn überhaupt - nur in technischen Nuancen.

Alle von uns angebotenen Geräte sind Kombi-Echolote mit Sonarfunktion und GPS-Kartenplotter. Alle Echolote verfügen dabei über CHIRP DownVision (weitere Trademarks s.o.). Der wesentliche Unterschied zum konventionellen Sonar ist die Scanlogik des DownVisions. Das Sonar scannt einen relativ kleinen Kreis auf dem Untergrund unterhalb des Bootes ab. Das DownVision hingegen funktioniert wie ein Computertomograph. Dabei wird der Untergrund mittels einer dünnen Scanscheibe abgetastet und der untersuchte Bereich somit stärker nach links und rechts ausgeweitet. Das DownVision hat nur einen sehr schmalen Suchkegel, was aber bei der Benutzung während der Fahrt keinen Nachteil nachstellt. So erhält man einen detailgetreuen Scan des Untergrunds.

 

Scanbereich von Sonar-Scan und DownVision

 

unverbindliche Verfügbarkeitsanfrage